Alexander Wendel eröffnete die Versammlung stellvertretend für den leider verhinderten Vorsitzenden Hans-Joachim Pelz pünktlich und stieg gleich in die umfangreiche Tagesordnung ein.

Zu Beginn der Versammlung wurde eine Schweigeminute in Verbindung mit Nachrufen zu Ehren der in diesem Jahr verstorbenen Mitglieder, unteranderem zu Ehren von Herrn Joachim Vesterling und zu Ehren von Herrn Dr. Walter Lübke, durchgeführt.

Nach den Wahlen des Wahlleiters, zu welchem unser Kreisvorsitzende Michael Aufenanger gewählt wurde, und den Wahlhelfern, ging es mit dem Tagesordnungspunkt Berichte weiter. Der stellvertretende Vorsitzende berichtet über die Parteiarbeit des zurückliegenden Jahres.

Im Anschluss berichtet unser Fraktionsvorsitzende Erich Schaumburg, über die Fraktionsarbeit des zurückliegenden Jahres, sowie über die aktuellen kommunalpolitischen Themen in unserer Gemeinde. Hervorzuheben sind hier unteranderem die Erweiterung des Gewerbegebiets „Sandershäuser Berg“, die Haushaltskonsolidierung, der Neubau eines Kindergartens und der Hallenbadneubau.

Zum Schluss des Tagesordnungspunktes erstattete unser Kassierer Christian Götte noch Bericht über den Kassenstand. Danach erfolgte eine rege Aussprache zu den Berichten und die Entlastung des Vorstands.
Nun standen die Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Der neue Vorstand wurde wie folgt gewählt:

Vorsitzender: Hans-Joachim Pelz
Stellv. Vorsitzende: Tim Muster
Stellv. Vorsitzende: Alexander Wendel
Schriftführer: Marco Diezmann
Kassierer: Christian Götte
Beisitzer:
Eberhard Eisele
Lukas Hampel
Martin Höhmann
Jens Horstmann
Andreas Witz

An dieser Stelle möchte sich der Vorstand bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit bedanken.

Nach den erfolgten Vorstandswahlen wählten die Mitglieder noch die Delegierten für die Parteitage, sowie den Wahlvorbereitungsausschuss für die Kommunalwahl 2021.
Als letzter Tagesordnungspunkt wurden Ehrungen vorgenommen.

Geehrt wurden: Dieter Huke (45 Jahre), Michael Bettenhausen (25 Jahre), Irmtraud Schaumburg (25 Jahre), Andreas Witz (25 Jahre), Giesela Althans (25 Jahre), Antje Weise (20 Jahre), Alexander Wendel (10 Jahre) und Marcel Mania (10 Jahre).

Die CDU Niestetal bedankt sich bei seinen Mitgliedern für die erfolgreiche Versammlung, für die geleistete Mitarbeit und die Unterstützung im vergangenen Jahr.

« Zeichen gegen Hass und Rechtsextremismus gesetzt